Jungpfadfinder-Hajk

Erschienen am 4. April 2017 in Stamm

Carl Schaffer

 

P1080589

Auf in den Wald!

Mit diesem Motto haben wir uns am letzten Märzwochenende in den Schwarzwald aufgemacht. Früh morgens ging es erst daran, das viele Gepäck unterzubringen. Zeltplanen, Vorräte, Kochgeschirr und vieles mehr, galt es zu verteilen. Nach kurzer Zeit ging es dann los, Rucksack geschultert und Abmarsch!

Schnell ließen wir die Stadt hinter uns und machten uns an den Aufstieg in den Schwarzwald. Einige Snacks und Pausen später war das erste Etappenziel erreicht, der Kybfelsen! Die Aussicht war phänomenal, es war wunderbar sonnig und wir konnten uns vom Aufstieg erholen. Nach ausgiebiger Rast ging es dann an den Abstieg in Richtung Littenweiler zu unserem Lagerplatz. Fast am Ende unserer Kräfte kamen wir an. Doch an Ausruhen war nicht zu denken! Es galt Feuerholz zu sammeln, das Essen vorzubereiten und das Gemeinschaftszelt (selbstverständlich in schwarz) fachgerecht aus Kohtenblättern aufzubauen. Nach getaner Arbeit konnten wir dann ein Festmahl mit Grillwürstchen und in der Glut gegarten Kartoffeln genießen. Mit einer lauschigen Singrunde ließen wir den Abend unter klarem Himmel ausklingen.

Am wir am Sonntagmorgen unsere Köpfe aus dem Zelt steckten, begrüßte uns ein traumhaft strahlend blauer Himmel. Mit einem Frühstück, selbstverständlich individuell abgestimmt, starteten wir in den Tag. Von Schoko-Duo über Marmelade bis hin zu Würstchen oder Kartoffeln – für jeden Geschmack war gesorgt!

Nachdem alles Gepäck wieder verstaut und geschultert war, ging es mit dem wohl steilsten Abstieg der Tour auf den Nachhauseweg. Trotz schmerzender Glieder von den Anstrengungen des letzten Tages war der Rückweg kein Problem für uns! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

37 − 33 =